Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Martin Wiese Bildhauer
Zweistein Zyklus

Zweistein Zyklus

Der ZweisteinZyklus versteht sich als eine Abkehr vom FragmenteZyklus.
Nunmehr suche ich nicht Fundstücke eines vermeintlich ganz Gewesenen, sondern füge zwei unterschiedliche Steine – verschieden in Material und Form – zu einem gemeinsamen Ganzen. Die beiden Steine werden an ihrem Übergang, also im Halsbereich, zu einer neuen Skulptur miteinander „verschmolzen“.
Aber auch hier, wie im FragmenteZyklus, sind die Köpfe durch ein integriertes Kugellager drehbar und lassen auf diese Weise unterschiedliche Perspektiven auf die Skulptur entstehen.